Must-Have Plugins & Instrumente #87

In der aktuellen Folge haben wir mit “Must-Have Plugins und virtuelle Instrumente” ein spannendes Thema aufgegriffen. Seit der Virtualisierung vieler Bereiche in der Musikproduktion und Homerecording greift der Plugin-Wahn um sich und sorgt in vielen Fällen dafür, dass weniger Musik produziert wird. Erfahre in dieser Episode des delamar Podcasts für Musiker, wie wir mit der Inflation an Plugins umgehen und welche unsere absoluten Musst-Du-haben-Plugins sind.

Wir sprechen zudem im Newsteil über den Eurovision Song Contest 2011 und Lena, die angeblich dort wieder auftreten soll sowie über den wiederaufkeimenden Streit zwischen GEMA und YouTube. Es gibt einen Song der Woche mit viel Gitarre und der Kontrapunkt wurde dieses mal heiss diskutiert. In den delamar Hörerfragen geht es schliesslich darum, das Songtempo eines Musikstücks herauszufinden.

Ich wünsche dir viel Spass beim Hören der 87. Episode des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte.

Must-Have Plugins & Instrumente plus der Plugin-Wahn in der Musikproduktion #87

Wir vom delamar Team möchten uns ganz herzlich bei allen delamari bedanken, die gestern besonders zahlreich im Live-Chat erschienen sind. Zwar haben wir unseren dreistelligen Rekord für die Live-Aufzeichnung noch nicht geknackt, aber das wollen wir dieses Jahr wieder schaffen. Wir sind vor allem auch gespannt, ob sich die vielen delamari im Publikum auch auf die Downloadzahlen der Sendung auswirken werden.

Wie gesagt, vielen Dank für das Vorbeischauen, mitreden und für die tollen Anregungen, die aus dem Live-Chat kamen.

Thematisch haben wir dieses Mal zwei News, die wir vor dem Hauptthema besprechen. Zum Einen gibt es eine kontroverse Diskussion um die inoffizielle Ankündigung um Lena. Diese soll, glaubt man den kolportierten Gerüchten, auch im kommenden Jahr für Deutschland im Eurovision Song Contest starten. Erfahre, was wir dazu denken und in welcher Reihe wir die Fahnen schwenken werden.

Das zweite News-Thema betrifft die schon oft im Rahmen des Podcasts gescholtene GEMA, die sich, zusammen mit den Verwertungsgesellschaften der Nachbarländer und den USA, aufmacht, YouTube in die Schranken zu weisen. Mehr zum Thema kannst Du übrigens hier lesen: GEMA & Co. vs. YouTube.

Das Top-Thema der aktuellen Sendung:

 

Must-Have Plugins und virtuelle Instrumente in der Musikproduktion

Wie schon im Vorfeld angekündigt, sprechen wir in der hiesigen Folge ausgiebig über den Plugin-Wahn und die daraus resultierenden Folgen für die Musik. Erfahre, wie wir zum Thema stehen und wie viele Plugins wir in unseren eigenen Produktionen verwenden. Des Weiteren gibt es auch noch Tipps für die absoluten Must-Have-Plugins und virtuelle Instrumente.

Hier sind noch einige Fragen, die wir in diesem Umfeld zu klären suchen:

  • Wie viele Plugins (Effektprozessoren & virtuelle Instrumente) benötigt ein Musiker?
  • Welche Vor- und Nachteile haben ausschweifende Sammlungen?
  • Welches sind die Plugins, die jeder in seinem Arsenal zur Verfügung haben sollte?
  • Die besten Kompressoren, Equalizer, Halleffekte, Delays und virtuellen Instrumente

Song der Woche
Der heute vorgestellte Song kommt von Jonathan Sautter und nennt sich “Steel meets Nylon”. Du findest weitere Informationen hier soundcloud.com/1guitar4jo

Der Kontrapunkt – Note gegen Note
In der heutigen Diskussion geht es um MP3 gegen CD. Alles Weitere kannst Du im Podcast hören!

delamar Hörerfragen
Erfahre, wie Du das Songtempo deiner eigenen oder fremden Musikstücke herausfinden kannst und welche (kostenlosen) Programme Du dafür verwenden kannst.

Es ist ein überaus aufregender Podcast, der sich neben dem delamar-Mantra von Profiwissen in einfachen Worten insbesodere durch eine ausgelassene und besonders spassige Stimmung auszeichnet. Ich wünsche dir viel Spass beim Hören der aktuellen Sendung.

Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

Hörermeinungen (13)

zu 'Must-Have Plugins & Instrumente #87'

  • Jens
    20. Okt 2010 | 13:58 Uhr Antworten

    Hallo! Ich war diesmal live dabei und war echt positiv überrascht und mir hat es sehr gefallen, wie Ihr in der Livesendung auf die Einbringungen Eurer Livehörer eingeht. Kompliment! Ich werde auf jeden Fall beim nächsten mal mit dabei sein. Also: watch out for ROCKXX74 ;-)

    P.S. Ich hoffen. Maria geht´s wieder besser!

  • Jens
    20. Okt 2010 | 14:19 Uhr Antworten

    … und hey … das muss ich aber dann doch noch los werden.

    [Klugscheiss-Modus On]

    Carlos, der Eurovision Song Contest ist wirklich ein Songwriter (sprich: Komponisten) Contest. Auf diese meine Einbringung möchte ich dann doch bestehen. Deshalb hat uns Lenchen auch keinen Pokal mit gebracht, sondern der ging an den bzw. die Songschreiber. Et Lenchen durfte in der Sendung mal kurz den Kahn machen, so nach dem Motto: “… und hier ist das Ding!” und musste die Trophäe dann schnell wieder hergeben.

    [Klugscheis-Modus Off]

    Rock On!

    • Carlos (delamar)
      20. Okt 2010 | 14:30 Uhr Antworten

      Hallo Jens,
      und vielen Dank für die netten Worte, hoffentlich sehen wir dich jetzt häufig zur Live-Sendung. :)
      In Sachen Wettbewerb haben wir uns wohl missverstanden. Ich wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass es vielleicht als solcher gedacht war, es schon lange aber hauptsächlich um den Interpreten und die Show, die dieser macht, geht.
      Vielleicht war das auch schon vor 30 Jahren so, aber da hab ich das zumindest noch nicht so mitbekommen :P
      Herzliche Grüße
      Carlos

      • Jens
        20. Okt 2010 | 14:35 Uhr

        Hallo Carlos … keine Ursache … Ehre, wem Ehre gebührt. Tolle Sendung, deshalb mein Lob!

        Ich hoffe, ich pack das ab jetzt öfter, dabei zu sein.

        Ansonsten … ist kein Ding, ich hatte das jetzt mit explizitem Augenzwinkern hier nochmals angemerkt.

        See ya´!

  • Elektrozid
    20. Okt 2010 | 16:44 Uhr Antworten

    Super Podcast wäre gerne Dabei gewesen aber es kam kurzfristig etwas dazwischen :-/ vielleicht wurde es angesprochen und ich habe es überhört, aber falls nicht: Ich suche mir gerade meine Plugins neu zusammen und reduziere alles auf ein Minimum. Dabei achte ich jedoch auf OS X kompatiblität. Denn mal angenommen ich muss das Projekt noch einmal irgendwann auf dem Mac aufrufen und die Plugins gab/gibt es nur für Windows. Dann habe ich ein ernsthaftes Problem. :-)

    Der Podcast hat mir echt zu denken gegeben was meine Pluginsammlung betrifft. Denn gerade die Situation “wo war nochmal Plugin XY was Sound Z erzeugt hat” ist mehr als nervig auf Dauer.

    PS: @Carlos Sorry falls ich dir damit auf den Senkel gehe aber ich würde zu gerne wissen, wie deine Anfrage bei Propellerheads ausgegangen ist… ds war mal eine Höhrerfrage for einigen Wochen und seit dem habe ich nichts mehr diesbezüglich gehört. Wäre nett wenn du mir ein paar Infos zum Stand der Dinge geben könntest.

    • Carlos (delamar)
      22. Okt 2010 | 20:45 Uhr Antworten

      Hallo J.
      Leider habe ich keine Antwort von Propellerhead mehr erhalten. Ocj werde nochmals nachhaken, aber vielleicht ist das ja auch schon eine Antwort?
      Herzliche Grüße
      Carlos

      • Elektrozid
        23. Okt 2010 | 02:54 Uhr

        @carlos

        möglicherweise :-) Naja du hast sicher genug um die Ohren als da hinterher zu laufen. Im Grunde kann ich es Propellerhead auch nicht übel nehmen, wenn sie auf solch eine Frage nicht antworten – denn wer macht schon sein eigenes Produkt schlecht :-) Ich kann mir jedoch gut vorstellen, daß dem so ist, denn irgendwo spiegelt sich ja auch die Qualität einer DAW oftmals im Preis wieder. Reason ist somit recht günstig, wenn man an andere DAW’s wie Pro Tools oder Cubase denkt… trotzdem danke für deine Mühen :-)

    • n4Sphere
      23. Okt 2010 | 12:48 Uhr Antworten

      Hallo

      Ich habe von Wizoobooks die Produktion in Reason gelesen und der Autor meinte, dass die Refills das Problem an der schlechteren Qualität sein könnten, weil die mit ein sehr stark komprimiert werden. Vlt klingt im Gegenzug Record mit eigenen Samples bzw. Aufnahmen besser?!?!?

      greetz

      • Elektrozid
        23. Okt 2010 | 13:46 Uhr

        @n4Sphere

        Ja diese AUssageist mit auch mal zu Ohren gekommen. Ich habe da etwas von 32 KHz Samples erfahren, kann dies jedoch nicht wirklich bestätigen… aber wie bereits gesagt: Irgendwo muss man Reason für den jungen Einsteiger oder den kleinen Hobbymusiker erschwinglich machen. Da kann man sicher nicht erwarten, daß Reason die selbe Samplequalität ausweist, wie eine CD von Überschall oder Deadmau 5.

  • bastian
    13. Dez 2011 | 10:57 Uhr Antworten

    Hi Carlos, … Paul erzählt irgendwas “UAS Plugin’s” ?! wo finde ich die … finde die nicht !!! kannst du mir einen link schicken ?! würde mich freuen !!!

    • Carlos (delamar)
      13. Dez 2011 | 12:59 Uhr Antworten

      Such mal nach URS…

      • bastian
        13. Dez 2011 | 13:11 Uhr

        danke carlos für die schnelle antwort, … wo wir dabei sind …

        - omphorse / omipherse / ohmphorse delay … wie wird das geschrieben ?!??!?!?!??!?!?!!

      • Carlos (delamar)
        13. Dez 2011 | 16:26 Uhr

        Ohmforce

Sag uns deine Meinung!